Dienstag, 10. Januar 2012

News Cocktail - die erfolgreichsten Suchbegriffe bei Google & Co 2011/2012


Online-Journalisten, Autoren, Texter und Blogger, die im Internet mit dem Schreiben von Artikeln Geld verdienen, sind immer auf der Suche nach neuen Informationen. Sie möchten zudem wissen, welche Suchbegriffe von den Lesern/Usern gesucht werden. Auch die kreative Schreibfee - Kerstin Schuster - hat sich auf die „Suche“ nach dem am meisten gesuchten Wörtern und Wortgruppen im Jahr 2012 gemacht. Schon merkwürdig, was da so zu lesen war. 

Dass Amy Winehouse einer der am meisten gegoogelten Begriffe war, ist nicht verwunderlich. Schließlich sorgte der mysteriöse Tod der jungen Künstlerin am 23. Juli 2011 weltweit für Aufsehen und Entsetzen bei den Fans. Auf Platz 2 der Top-Suchbegriffe-Liste 2011 stand unter der Personensuche der Name „Mr. Saxobeat“. 


Wer ist das? Sicherlich fragen Sie sich das auch, und wenn Sie hier nicht die Antwort auf Ihre Frage bekommen, werden Sie bestimmt die Suchmaschinen mit dem Namen „füttern“, um Informationen zu erhalten. Hinter „Mr. Saxobeat“ steckt Alexandra Stan, eine rumänische Sängerin, die mit ihrem Song „Mr. Saxobeat“ für Aufsehen sorgte. Immerhin war dieses Lied der Nummer-eins-Hit in ihrer Heimat und auch in der Bundesrepublik Deutschland lag Alexandra Stan mit „Mr. Saxobeat“ 8 Wochen auf Platz 1.




Auf Platz 3 der Personen-Hitliste der Suchmaschinen landete „Gaddafi“, was ebenfalls nichts Außergewöhnliches war. Doch es gab nicht nur berühmte und weniger berühmte Personen, nach denen im Internet gesucht wurde. Es gab 2011 auch Ereignisse, die sensationell, traurig, schrecklich oder grausam waren und die scheinbar doch nicht die Aufmerksamkeit der Leser erregten, da sie auf den ersten Plätzen der Keyword-Suche zwar auftauchten, jedoch keinen der erste zehn Plätze einnahmen. 

Was jedoch verwunderlich ist, ist die Tatsache, dass Zwetschgenkuchen einer der Top-Suchbegriffe im Jahr 2011 gewesen sein soll, gefolgt von Spätzleteig und Cupcakes, Ribiselkuchen mit Schneehaube und dem Schweinbraten auf Platz 5.

Justin Bieber, der fesche Teenie-Schwarm, der ja nun wirklich für genügend Spekulationen sorgte - „Ist Justin Bieber der Vater oder ist er es nicht?“ - wurde vom iPhone 5 aus der Bahn geworfen. Platz 1 der schnell wachsenden Suchbegriffe im Jahr 2012 war allerdings 2012. 

Ja, schlicht und ergreifend das Jahr 2012. Wahrscheinlich, weil im Dezember 2012 der Weltuntergang zu erwarten ist. Fukushima lag auf Platz 8 in dieser Rubrik. 

Wer die aktuellen Nachrichten im Jahr 2011 verfolgen wollte, suchte gezielt nach YouTube, gefolgt von Facebook, Apple auf Platz 3 und dann erst iPhone 5. Ganz zum Schluss in der Top Ten der meist gesuchten Nachrichten 2011 stand DSDS - wer die Sendung nicht kennt, hat nichts verpasst - Deutschland sucht den Superstar.

Wundern Sie sich vielleicht auch darüber, dass ausgerechnet Zwetschgen-Kuchen die Rangliste der meist gesuchten Begriffe anführte? 


Wundern Sie sich nicht, die „Ösis“ haben schließlich einen anderen Geschmack. Die von mir hier vorgestellten Suchbegriffe 2011 waren nämlich die der Österreicher. Österreich wird dafür im Januar 2012 den ersten Platz besetzen in der Nachrichten-Suche. 

Derzeit kämpfen sich die Österreicher durch Schneeberge. Das Schnee-Chaos ist alles andere als idyllisch und die Lawinengefahr ist noch lange nicht gebannt. 
Zahlreiche Ortschaften in Österreich sind von der Außenwelt abgeschnitten, darunter u.a. Ischgl und Galtür. Österreich versinkt im Schnee. 


                So sieht es außerhalb des Internets in Österreich heute aus!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen