Mittwoch, 20. Februar 2013

Kinderbuchautor Otfried Preußler im Alter von 89 Jahren plötzlich verstorben



Die Literaturwelt hat einen großartigen Schriftsteller verloren. Kinderbuchautor Otfried Preußler starb am 18.02.2013 in Prien am Chiemsee im Alter von 89 Jahren. Der Vater von 3 Töchtern war zugleich „Vater“ der „kleinen Hexe“, die es sich in den Kopf gesetzt hatte, eine gute Hexe zu werden. Preußlers Kinderbuchklassiker „Die kleine Hexe“ war nicht das einzige Buch, was der beliebte Schriftsteller, der schon mit 12 Jahren Geschichten erfand, schrieb. Insgesamt brachte es Otfried Preußler auf 32 Bücher, die in mehr als 55 Sprachen übersetzt wurden. 

Browsergame Miramagia kostenlos spielen
Werbung

Preußlers „Räuber Hotzenplotz“ ist ebenso legendär wie „Die kleine Hexe“, „Das kleine Gespenst“ und „Krabat“. Mit diesem Jugendroman, der in 31 Sprachen übersetzt wurde, heimste Otfried Preußler zahlreiche Preise ein. So wurde „Krabat“ unter anderem mit dem Deutschen Jugendbuchpreis als auch dem Europäischen Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Die Bücher des deutschen Schriftstellers sind bei Jung und Alt beliebt und das werden sie auch bleiben, trotz der Streichung einiger Wörter, die angeblich nicht mehr zeitgemäß sind. 


 
Über die Todesursache wurde bisher noch nichts bekannt gegeben. Preußler lebte schon viele Jahre ziemlich zurückgezogen, gab keine Interviews mehr, doch vom Schreiben konnte der „Herr der Hexen, Raben und Räuber“ bis zum Schluss nicht die Finger lassen. Erst vor Kurzem ist sein Buch „Sommerfest im Mühlenweiher“ erschienen. Der erfolgreiche Kinderbuchautor, der seinen 90. Geburtstag nicht mehr feiern kann, lebt in seinen Geschichten weiter. Otfried Preußler wird in den Herzen aller bleiben, die ihn und seine Bücher geliebt haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen