Donnerstag, 22. Oktober 2015

Als Reiseautor bei TripsByTips von Zuhause aus Geld verdienen: So funktioniert es?



Sie reisen gerne um den Erdball, fotografieren die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten weltweit. Sie schreiben zur Erinnerung auf, was Sie während der Urlaube im Heimatland oder in der Ferne alles erlebt haben. Die Impressionen in Bild und Schrift werden Sie immer begleiten und an wunderschöne Urlaubsreisen und Momente erinnern. 


Lukrativer wäre es doch, wenn Sie mit Ihren Urlaubserinnerungen zusätzlich Geld verdienen könnten. Oder nicht? 

Teilen Sie einfach allen Internet-Nutzern mit, wie schön es im jeweiligen Reiseland war! Lassen Sie andere Reisebegeisterte an Ihrem speziellen Insiderwissen teilhaben. 

Als Online-Reiseautor bei TripsByTips haben Sie dazu die Möglichkeit. Und das Beste daran ist: Nebenbei können Sie damit Geld von Zuhause aus verdienen! 

Das Autorenprogramm von TripsByTips bietet jedoch nicht nur Globetrottern die Gelegenheit, mit dem Schreiben von Reiseberichten die Urlaubskasse zu füllen. Selbst wenn Sie nur online die Welt erkunden, hervorragend recherchieren können und Ihnen das Schreiben touristischer Texte im Blut liegt, können Sie von Zuhause aus – oder wo auch immer Sie mit dem Laptop gerade sind - nebenbei Geld verdienen. 


Bezahlte Reisetexte in Heimarbeit verfassen 

Als freiberuflicher Texter / Reiseautor können Sie bei TripsByTips touristische Texte einstellen, die Sie selbst verfasst haben und damit in Heimarbeit Geld verdienen

Sie können bei TripsByTips zum Beispiel: 

  • Restaurant- oder Hotelbewertungen abgeben
  • Informationen zu Regionen, Städten / Stadtteilen geben
  • Reiseberichte und Reisetipps verfassen
·         ... und dergleichen mehr. 


Ebenso können Sie als Reiseautor/in bei Tripsbytips Auftragstexte aus dem großen Auftragspool annehmen und diese nach Kundenwunsch bearbeiten. Sie sehen bereits im Vorfeld, binnen welcher Zeit ein Auftragsartikel zu schreiben ist und wie viel Geld Sie verdienen können. Anhand des Briefings können Sie entscheiden, ob der Auftrag etwas für Sie ist und diesen entweder annehmen, oder nach anderen Auftragsartikeln suchen.  


Wer kann Reiseautor bei TripsByTips werden?   

Jeder, der mit Herzblut Texte verfasst, gut recherchieren kann, wenn er denn kein Weltenbummler ist, kann sich bei TripsByTips als Autor / Texter bewerben. Vorausgesetzt natürlich, dass er die deutsche Sprache in Wort und Schrift perfekt beherrscht und in der Lage ist, eigene Artikel zu verfassen. Unique Content ist auch hier King! 


So können Sie sich bewerben!

Um als Reiseautor tätig zu werden und Geld verdienen zu können, müssen Sie sich zunächst einmal bei TripsByTips bewerben. Dies ist einfach online per Bewerbungsformular möglich und kostet keinen Cent. Sie werden einige Frage gestellt bekommen, die Sie ehrlich beantworten sollten. Zudem wird von der Redaktion ein kurzer Probetext gefordert, der über Ihren Schreibstil Auskunft gibt.  

Haben Sie sich als Reisetexter beworben, den Probeartikel abgeliefert und die simplen Fragen beantwortet, erhalten Sie in der Regel innerhalb weniger Tage eine Antwort vom TripsByTips-Team. Falls es doch etwas länger dauern sollte, könnte es daran liegen, dass sich zeitgleich viele andere Interessenten beworben haben. 

Hinweis: Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein, wenn Sie sich als Reiseautor bewerben. Die Teilnahme am Autorenprogramm ist kostenfrei und jederzeit kündbar. 


Darum lohnt es sich, Reiseautor bzw. freier Texter bei TripsByTips zu werden:

  • weil viele Vorteile und attraktive Bonis (insbesondere für Vielschreiber) winken
  • weil Sie Ihre Arbeitszeit einteilen und selbst bestimmen können, wann und wie viele touristische Artikel Sie verfassen möchten
  • weil Sie selbst festlegen können, welche Reiseziele, regionale Events oder Sehenswürdigkeiten Sie vorstellen möchten (freie Themenwahl)
  • weil Sie als Texter bei TripsByTips an professionellen Reiseautorenschulungen teilnehmen können
  • weil Sie zahlreiche andere (reisefreudige) Personen kennenlernen, mit denen Sie sich austauschen können    
  • weil Sie bequem von Zuhause aus Geld verdienen können, wenn Sie Ihre Reiseartikel online stellen
 
 

Wie viel Geld können Reiseautoren verdienen und wann ist eine Auszahlung des Guthabens möglich?

Möchten Sie andere Travel-Begeisterte Ihre Lieblingsreiseziele vorstellen, so bewerben Sie sich kostenlos als Autor bei Tripsbytips.de und verdienen Sie bequem von Zuhause nebenbei  Geld mit Ihren Reisetexten und Urlaubstipps. 

Wie hoch Ihr Verdienst ist, hängt ganz von Ihrem Fleiß und der Zeit ab, die Sie investieren. Fakt ist, dass Sie bei TripsByTips monatlich eine Auszahlung beantragen können, sobald Sie ein Guthaben von 25,00 Euro erreicht haben. Die Honorarauszahlungen können sowohl per PayPal erfolgen als auch in Form einer SEPA-Überweisung.






Sonntag, 26. Juli 2015

VORSICHT: Phishing-Mail - Commerzbank!



Sie haben ein Konto bei der Commerzbank? Sie praktizieren überdies Online-Banking? Alles kein Problem! Aber wenn Sie eine E-Mail erhalten, in der Sie angeblich von der Commerzbank aufgefordert werden, die Internetseite zu besuchen (Link) und sich dort einzuloggen, sollten Sie aufpassen. Erst recht dann, wenn Ihnen in der Mail mitgeteilt wird, dass angeblich von einem nicht autorisierten Computer auf Ihr Konto zugegriffen wurde.
Wenn Sie nicht einmal Commerzbank-Kunde sind und dort somit auch kein Konto haben, dennoch eine Mail mit dem Betreff „Registrieren / Entsperren MasterCard SecureCode / Verified by Visa bekommen, können Sie sicher davon ausgehen, dass es sich um eine sogenannte Phishing-Mail handelt. 

So sieht das Ganze aus:

Zuerst ist das Logo der Commerzbank zu sehen. 


Quelle in dem Fall:   

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/fr/thumb/b/b6/Commerzbank_Logo.svg/602px-Commerzbank_Logo.svg.png

Dann folgt der Text:

"Sehr geehrter Kunde,

Wir möchten Sie darüber informieren, dass Ihr Konto von einem nicht autorisierten Computer zugegriffen wurde.

Bitte besuchen Sie http//www.commerzbank.de und bestätigen, dass Sie der Inhaber des

Login:
http//www.commerzbank.de


Mit freundlichen Grüßen,

http//www.commerzbank.de OnlineBanking."



ACHTUNG: 
Klicken Sie NICHT auf die Links! Auch dann nicht, wenn Sie Commerzbank-Kunde sind und Online Banking machen. Lassen Sie sich nicht täuschen vom Commerzbank-Logo, dieses kann im Internet jeder kopieren und einfügen. 

Bedenken Sie: 

Banken informieren Ihre Kunden niemals per Mail, wenn es um Kontendaten, Sperrungen und dergleichen geht. Reagieren Sie deshalb nicht auf diese E-Mails, sondern löschen Sie diese umgehend. Nehmen Sie mit dem Kundendienst der Commerzbank Kontakt auf, wenn Sie dort Kunde sind, und setzen die Mitarbeiter von der Phishing-Mail in Kenntnis.