Sonntag, 1. Februar 2015

Bobbi Kristina Brown: Whitney Houstons Tochter leblos in Badewanne



Die Tochter der im Februar 2012 verstorbenen US-amerikanischen Soul- und Popsängerin, Schauspielerin und Filmproduzentin, Whitney Houston, wurde am Samstag, dem 31.01.2015, in den frühen Morgenstunden leblos in der Badewanne in ihrem Haus aufgefunden. Was ist mit Bobbi Kristina passiert?


Houstons Tochter Bobbi im künstlichen Koma 

Wie aus Presseberichten (u.a. der "TMZ") hervorgeht, wurde Bobbi Kristina Brown von ihrem Ehemann Nick Gordon und einem Freund leblos, mit dem Gesicht nach unten liegend, in der Badewanne vorgefunden. Der junge Mann alarmierte sofort den Notarzt, barg seine Gattin aus dem Wasser und versuchte sie zu reanimieren. Bobbi Kristina Brown wurde mit dem Rettungswagen unvermittelt ins Krankenhaus gebracht. Damit die Schwellungen im Gehirn sich zurückbilden können, wurde die junge Frau ins künstliche Koma versetzt. Derzeit liegt die Tochter der im Jahr 2012 verstorbenen Whithney Houston auf der Intensivstation im North Fulton Hospital in Atlanta. Die Ärzte teilten ihrem Vater Bobby Brown und dem Ehemann mit, dass Bobbi Kristinas Hirnfunktion „signifikant vermindert“ sei. Ein Grund zur Sorge!

Wollte sich Bobbi Kristina das Leben nehmen? 

Unklar ist es bisher, wie es zu dem tragischen Vorfall im Badezimmer kam. Spekuliert wird in diesem Zusammenhang wie immer sehr viel. Hat Whitneys Tochter zu viele Drogen konsumiert, hat sie zu viel „über den Durst“ getrunken, oder wollte sich die 21-Jährige gar mit einem Alkohol-Drogen-Cocktailmix das Leben nehmen, weil sie den Tod ihrer berühmten Mutter noch immer nicht überwunden hat? Erst vor wenigen Tagen soll Bobbi eine Nachricht bei Twitter verbreitet haben, in der sie der Welt mitteilte, wie sehr sie ihre „Mommy“ vermisste und das sie jene „jede Sekunde mehr liebe“. 


Sicherlich hat die junge Frau den Tod ihrer Mutter noch nicht verkraftet, sie war doch noch ein Teenager als Whitney Houston in der Badewanne ihres Hotelzimmers tot aufgefunden wurde. Es ist normal, wenn ein so junger Mensch lange Zeit trauert und nicht vergessen kann. Aber rechtfertigt dies zugleich die Spekulationen, dass sich Bobbi Kristina das Leben nehmen wollte, um endlich wieder mit ihrer Mutter Whitney vereint zu sein? Wie bisher aus zahlreichen Berichten zu entnehmen ist, war die Blutbildanalyse in Hinsicht auf Drogen und Alkohol negativ. 

Nachtrag am 29.07.2015: BOBBI KRISTINA IST TOT!

Die Tochter von Whitney Houston und Bobby Brown starb im zarten Alter von 22 Jahren, nachdem sie über Monate hinweg im Koma lag. Bobbi Kristina Brown verstarb am Sonntag, dem 26.07.2015, in einem Hospiz in Duluth (in der Nähe von Atlanta) im Beisein ihrer nächsten Angehörigen.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen