Weihnachts Cocktail


Last Minute Weihnachtsgeschenke vom Münzsäger Friedrich Krimmert aus Bremen


Alle Jahre wieder wird Weihnachten gefeiert und dennoch kommt kaum jemand auf die Idee, die Geschenke fürs Fest einfach früher zu besorgen. Nein, es muss immer alles auf den letzten Drücker sein. Plötzlich ist es auch schon da, das Weihnachtsfest. Schneller als gedacht und kein Geschenk vorhanden. 

Münz- und Besteckschmuck Bremen
Last Minute Weihnachtsgeschenke werden dann noch fix erstanden, die oft nicht erwünscht sind. Das muss doch nicht sein. 
Wer an den Weihnachtsbraten und die Tisch-Deko fürs Weihnachtsfest schon vorzeitig denken kann, sollte ebenso die Besorgung der Weihnachtsgeschenke nicht bis zum Tag X hinausschieben. 

Denken Sie vorher an Weihnachten und die Weihnachtsgeschenke, dann müssen Sie keine sinnlosen Last Minute Geschenke kaufen, von denen die Beschenkten ohnehin nichts haben. 




Kaufen Sie heute noch Weihnachtsgeschenke beim Münzsäger Friedrich Krimmert, denn dort bekommen Sie die herrlichsten Schmuckstücke, die nicht nur Frauenherzen zum Schmelzen bringen. 

Unikate wohl bemerkt. Echter handgefertigter Münz- und Besteckschmuck und antik noch dazu. 

Schmuck aus Münzen und Besteck zu designen, darauf versteht sich der Bremer Schmuckdesigner und Münzsäger Friedrich Krimmert. Er fertigt die genialsten Schmuckstücke aus antiken Münzen und silbernen Besteck an, auch speziell nach Kundenwunsch.
Sie sollten nur bedenken, denn denken kommt noch vor dem Schenken, dass der Spezialist des Münz- und Besteckschmucks aus Bremen für die Anfertigung seiner Schmuckstücke ein wenig Zeit benötigt. 

Also, wenn Sie nicht wieder zu blödsinnigen Last Minute Weihnachtsgeschenken greifen wollen, die weder von Herzen kommen, noch Freude erzeugen, sollten Sie noch heute im Schmuckkästchen vom  Münzsäger Friedrich Krimmert stöbern. Dort finden Sie einzigartige Weihnachtsgeschenke, handgefertigt aus Münzen und Besteck, sensationell und einmalig. Schmuckvolle Weihnachtsgeschenke zum kleinen Preis. 
Worauf warten Sie noch? 

Bald ist Weihnachten, sichern Sie sich den schönsten antiken Münzschmuck oder Besteckschmuck aus Bremen und erfüllen Sie Weihnachtswünsche.   


Weihnachtsgedichte, Weihnachtsreime und kreative Weihnachtswünsche für Weihnachtskarten



Weihnachtskarten können langweilig sein, denn oft stehen dort nur die üblichen Wünsche. 
Warum nicht einmal die Weihnachtskarten mit kreativen Worten versehen?
So schwer ist es gar nicht, Weihnachtsgedichte und Weihnachtsreime zu verfassen, denn schließlich hat jeder Mensch doch Fantasie. Irgendwie! 

Sicherlich gibt es vorgedruckte Weihnachtskarten, auf denen Sprüche und Wünsche stehen, die einfach nur mit der jeweiligen Unterschrift versehen werden müssen. Für bequeme Menschen sind diese Karten gemacht und gedacht. 
Wer jedoch freut sich noch über eine Weihnachtskarte von einem lieben Verwandten, die mit einem der typischen Sprüche versehen ist?  

Wer seinen Lieben tatsächlich zeigen möchte, dass sie etwas Besonderes sind, der verschickt auch Weihnachtskarten mit Weihnachtsgedichten oder Weihnachtsreimen, die er sich selbst ausgedacht hat. Ein Zweizeiler oder Dreizeiler der von Herzen kommt, kommt besser an, als eine vorgedruckte Weihnachtskarte, die nur noch mit dem jeweiligen Namen versehen werden muss. 

Gratis Grusskarten Versand


Werden Sie kreativ und gestalten Sie persönliche Weihnachtskarten, verfassen Sie kurze Weihnachtsgedichte oder Reime, denn damit sorgen Sie für viel mehr Freude, als mit Standard-Weihnachtskarten aus dem Handel.




Welcher Weihnachtsbaum zum Weihnachtsfest ? 

Künstlicher Christbaum oder frisch geschlagene Tanne?


Jedes Jahr in der Adventszeit wird gegrübelt, ob der künstliche Weihnachtsbaum vom Dachboden geholt werden soll oder doch endlich einmal ein frisch geschlagener Tannenbaum aus dem Wald die weihnachtlich geschmückte Wohnstube zieren soll. Sicherlich ist ein echter Weihnachtsbaum schöner, als eine künstliche Tanne.
Der künstliche Christbaum nadelt jedoch nicht. Dies ist schon einmal vorteilhaft. Aber eine echte Tanne, eine Blaufichte oder Kiefer duftet dafür wunderbar und sieht auch viel besser aus, als eine künstliche Weihnachtstanne.  

Fleudorado


Die nächste Frage, wenn es um die Entscheidung geht, ob es ein künstlicher Weihnachtsbaum oder ein echter Christbaum aus dem Wald sein soll, ist die des Geldes.
Was kostet der Spaß?
Echte Tannenbäume sind teuer, je nach Größe und Art. Jedenfalls teuer insofern, da doch alle echten Christbäume nach Weihnachten - spätestens Mitte Januar im neuen Jahr - wieder entsorgt werden müssen. Rausgeworfenes Geld sozusagen. Es gibt tatsächlich Leute, die dies genau so sehen. Daher entscheiden sich Sparfüchse lieber für einen unechten Tannenbaum fürs Weihnachtsfest. Dieser ist im Anschaffungspreis zwar auch nicht unbedingt billig, er hält dafür mehrere Jahre durch und somit macht sich der künstliche Weihnachtsbaum bezahlt. 

Künstlicher Christbaum oder geschlagener Weihnachtsbaum aus dem Wald? 

Der unechte Tannenbaum ist vorteilhafter, für all jene, die sich nicht mit lästigen Tannennadeln auf dem Teppichboden herumplagen möchten. Die Anschaffungskosten - sofern nicht im Billigmarkt erstanden - des künstlichen Weihnachtsbaums können sich auf weit über 50,- Euro und aufwärts belaufen. Allerdings macht sich der Preis der künstlichen Tanne bezahlt, wenn sie mehrere Jahre zum Weihnachtsfest im Lichterglanz erstrahlt. 

Ein künstlicher Weihnachtsbaum hat jedoch den Nachteil, dass er nicht nach Tanne duftet. Bei hochwertiger Verarbeitung sieht er dafür fast aus wie ein echter Tannenbaum aus dem Wald. Wer jedoch gar nicht auf den frischen Tannenduft des unechten Baumes verzichten möchte, kann diesen mit einem Tannenduft-Spray besprühen, welches im Handel erhältlich und für künstliche Christbäume gedacht ist. 

Der frisch geschlagene Christbaum ist ebenfalls nicht unbedingt preiswert. Es kommt darauf an, ob es eine Tanne, Blautanne, Fichte, Blaufichte oder Kiefer ist. Echte Weihnachtsbäume können durchaus einige Wochen frisch gehalten werden, wenn sie in einem Weihnachtsbaumständer stehen, der mit Wasser gefüllt werden kann. Es gibt überdies Weihnachtsbäume im Topf, die später im Garten eingepflanzt werden können. Daran haben die Besitzer gleichfalls noch viele Jahre Freude und somit lohnt sich die Geldausgabe. 

Alle Jahre wieder darf also gefachsimpelt werden, welcher Tannenbaum am Heiligen Abend geschmückt wird - der Echte oder der Künstliche. Es ist nicht nur Geschmackssache, sondern auch eine Frage des Geldes.
Wenn schon das Thema Christbaum angesprochen wird, dürfen auch die Gefahren nicht ganz außer Acht gelassen werden. Denn Weihnachtsbäume sorgen alle Jahre wieder in der Weihnachtszeit für Wohnungsbrände und dann ist es gleichgültig, ob es sich um einen künstlichen Weihnachtsbaum handelt, der giftige Dämpfe ausstrahlt oder um einen echten Christbaum aus dem Wald, der für ein Inferno sorgen kann.